Pressemitteilung

MeteoViva gewinnt Digital Energy Award

Essen/Jülich, 09. Februar 2018 – Am Mittwochabend erhielt MeteoViva den Digital Energy Award in der Kategorie Lean Operations auf der E-world 2018 in Essen. Das Jülicher Technologieunternehmen konnte mit ihrer smarten Lösung überzeugen, mit der sich der Energiebetrieb von Gebäuden automatisch optimieren lässt. Speziell in der Kategorie Lean Operations zeichnet die aus Branchenexperten besetzte Jury herausragende Technologien aus, die Prozesse im Energiesektor durch Automatisierung, Prozesseffizienz oder agile Organisationsentwicklung in der Energiebranche erleichtern.

Mit dem Digital Energy Award setzt MeteoViva die Reihe von Auszeichnungen für seinen smarten Energieoptimierungsansatz erfolgreich fort. Erst im November wurde MeteoViva als eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen der deutschen Technologiebranche mit dem Deloitte Technology Fast 50 ausgezeichnet.

Durch die erneute Ehrung sieht Dr. Jan Scheffler, Geschäftsführer der MeteoViva GmbH, das Disruptionspotenzial der MeteoViva-Technologie bestätigt. „Alle Player im Energiebereich reden gerade vom Internet of Things. Wir haben indes bereits von Anfang an ganzheitlich gedacht und alle relevanten Daten miteinander vernetzt, um Prognosen über Energieflüsse in Gebäuden zu erstellen. Auf Basis dieser Prognosen füttert MeteoViva das System automatisch mit genau den Daten, die es braucht, um Angebot und Nachfrage von Energie optimal aufeinander abzustimmen.“

Mit diesem innovativen Ansatz ist MeteoViva inzwischen ein gefragter Partner sowohl für große kommerzielle Gebäudebetreiber als auch für die Energieversorger geworden. „Unsere Lösung ermöglicht erstmals, genaue Verbrauchseinschätzungen von ganzen Gebäudeportfolios bereitzustellen und so den Weg für flexible Stromtarife und aktives Lastmanagement freizumachen“, begründet Scheffler.

Genau diese Möglichkeiten waren auch ausschlaggebend für die Jury des Digital Energy Awards. „Um die Potenziale von Smart Grid, Effizienzsteigerung und regenerativer Energieerzeugung voll auszuschöpfen, werden intelligente und vor allem digitale Lösungen benötigt“, so die Begründung.

Der Preis wird jedes Jahr im Rahmen der E-world vergeben. Hinter der Organisation des Branchenpreises steht die E-world energy & water GmbH gemeinsam mit con|energy, Google und innogy.

weitere News hier