Timing ist alles

Neue Wege beim Demand Side Management

Wie können Unternehmen noch konsequenter Wind und Sonne nutzen und dabei Energiekosten einsparen? Zum Beispiel, indem sie den smarten Stromtarif von EnBW nutzen und gleichzeitig mit MeteoViva Climate den Energieverbrauch ihrer Gebäude optimieren.

Das Kraftwerk der Zukunft besteht aus vielen kleinen Einheiten, die Strom erzeugen – zum Beispiel Photovoltaikanlagen, Blockheizkraftwerke, Windräder oder Wasserkraftwerke. Richtig organisiert entsteht ein virtuelles Kraftwerk, das man als Schwarm dezentraler Stromerzeuger betrachten kann. Solch ein virtuelles Kraftwerk hat auch das Energieversorgungsunternehmen EnBW entwickelt. Hier bündelt es die dezentral erzeugten Energien und vermarktet sie.

Als Großverbraucher von niedrigen Strompreisen profitieren
An der Strombörse schwanken allerdings die Preise erheblich. Je mehr Wind- oder Solarstrom erzeugt wird, desto niedriger ist der Börsenpreis. Gemeinsam mit EnBW hat MeteoViva ein Demand Side Management entwickelt, dass es Großverbrauchern ermöglicht, einen Teil ihrer Energieverbräuche in Zeiten zu verschieben, in denen viel erneuerbarer und damit günstiger Strom eingespeist wird.

Alle reden über die Chancen, die sich durch die Digitalisierung und die Energiewende ergeben. Wir nutzen Sie mit MeteoViva Climate und dem virtuellen Kraftwerk der EnBW.Michael Schmidt, virtuelles Kraftwerk der EnBW

Last und Verbrauch in günstige Zeiten verschieben
In einem Pilotobjekt, einem EnBW-Bürogebäude in Tuttlingen, wurden die Stromzähler für die installierten Heizgeräte auf den smarten Stromtarif der EnBW umgestellt. Mit dem Wissen der Strompreisprognosen des virtuellen Kraftwerks der EnBW nutzte MeteoViva Climate Freiheitsgrade der Thermodynamik aus, um Last und Verbrauch zu verschieben, zu glätten oder zu reduzieren. Im Ergebnis konnte die Spitzenlast um zwanzig Prozent und die Energiekosten um 34 Prozent gesenkt werden – und das ohne Komfortverlust.

Das neue bedarfsgerechte Demand Side Management ermöglicht unseren Kunden den Einsatz von attraktiven, smarten Stromtarifen und damit eine noch konsequentere Nutzung von erneuerbaren Energien.Dr. Jan Scheffler, MeteoViva

Zur Case Study

Sprechen Sie mit uns:

+49 2461 98103 0 (DE)

+31 24 388 07 99 (NL)

+41 61 272 34 30 (Schweiz)

+1 267 443 1851 (USA)

info(at)meteoviva(dot)com