MeteoViva ist der International Building Performance & Data Initiative (IBPDI) beigetreten

Ziel der IBPDI ist es, einen internationalen Gebäude Performance und Datenstandard für die Immobilienwirtschaft zu entwickeln und so eine systemübergreifende Datennutzung zu ermöglichen. MeteoViva wird mit Mitgliedsunternehmen und -organisationen gemeinsam an einem Common Data Model (CDM) for Real Estate arbeiten und insbesondere die Anwendungsfelder Facility Management und Energy & Resources mitgestalten.

„Wir freuen uns darauf, unseren Beitrag zu leisten und die Initiative voranzubringen. Unsere Gebäudesteuerung schöpft sein enormes Potenzial aus den dynamischen Informationen zur Gebäudephysik, der Nutzung sowie der Entwicklung des Wetters und der Energiepreise. Je mehr Annahmen wir durch aktuelle Daten, sei es aus dem Gebäude selbst oder aus IoT Datenquellen oder vom Versorger einsetzen und automatisiert weiterverarbeiten können, desto mehr profitieren unsere Kunden davon“, erklärte Dr. Stefan Hardt, Sprecher der Geschäftsführung der MeteoViva GmbH.

Ein gemeinsames Datenmodell ermöglicht es, die Anzahl der Schnittstellen zwischen Systemen zu minimieren und sich auf das eigentliche zu konzentrieren – aus Daten Informationen zu generieren. MeteoViva kann im “Common Data Model (CDM) for Real Estate” einen wertvollen Beitrag in den Bereichen HLK Betrieb, Optimierung der Ressoucennutzung sowie Einhaltung des gewünschten Raumklimas leisten und von der Integration anderer Systeme aus den Bereichen Beschaffung, Betrieb und BIM profitieren.

Mehr Informationen zur Initiative

Sprechen Sie mit uns:

+49 2461 98103 0 (DE)

+31 24 388 07 99 (NL)

+41 61 272 34 30 (Schweiz)

+1 267 443 1851 (USA)

info(at)meteoviva(dot)com